Patricia Ankele Element Yoga

Element Yoga

Als Yogalehrerin bleibt man auch immer Schülerin, ein Leben lang. Deshalb habe ich nach meiner vierjährigen Yogalehrerausbildung neben zahlreichen Fortbildungen ein zweites Teachertraining absolviert und bei Alexander Kröker die Element Yoga Methode studiert.

 

Alexander ist Gründer des YogaRaumBerlin, der mit Begeisterung unterrichtet, ausbildet und die Element Methode entwickelt hat.

 

Element Yoga ist eine wirkungsvolle Methode, Yoga inmitten des modernen Lebens erfahrbar zu machen. Es verbindet das ganzheitliche Denken des Ayurveda mit der lebensbejahenden Sichtweise der tantrischen Yogaphilosophie. Klassisches Hatha Yoga, Anusara Yoga und Vinyasa Flow beeinflussen Element Yoga ebenso wie moderne Biomechanik und Entwicklungspsychologie.

 

Element Yoga ist zeitgemäßes Hatha Yoga und dennoch tief in der Tradition verwurzelt. Element Yoga ist eine transparente und undogmatische Praxis. Sie richtet sich an alle, die sich Veränderung von Herzen wünschen. In der Element Yogapraxis üben wir mit Themen, die uns berühren, einer anatomisch präzisen Ausrichtung, kraftvollen Haltungen und fließenden Übergängen. Die Element Yoga Praxis kann lebendig und lehrreich, kraftvoll fließend oder sanft-meditativ sein.

 

Die fünf Elemente

 

Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum. Im Element Yoga nutzen wir die fünf Elemente als Landkarte unseres Körpers, um ihn besser zu verstehen. Wie eine Legende lassen sich die Elemente unseren Körperbereichen zuordnen und auch unseren Emotionen dienen sie als Koordinaten. Das System hilft uns, muskuläres und energetisches Gleichgewicht zu finden. Von hier aus können wir tiefer in unsere Yogapraxis, und auch in unsere Lebensthemen, eintauchen und sie transformieren.

 

Erde

Erde ist stark und nährend. Das Element steht für Stabilität, Sicherheit und Selbstvertrauen.
Wir stärken es in Standhaltungen, denn es sind unsere Beine, die uns Halt geben.

 

Wasser

Wasser ist weich und fließend. Das Element steht für Anpassungsfähigkeit, Kreativität und Akzeptanz. 
Wir stärken es in Hüftöffnern und Vorbeugen, denn es ist unser Becken, das uns Bewegungsspielraum verleiht.

 

Feuer

Feuer ist kraftvoll und transformierend. Das Element steht für Zielstrebigkeit, Willenskraft und Durchhaltevermögen.
Wir stärken es in Bauchübungen und Armbalancen, denn es ist unsere Mitte, die uns vorantreibt.

 

Luft

Luft ist weit und expandierend. Das Element steht für Leichtigkeit, Vertrauen und Hingabe.
Wir stärken es in Rückbeugen und Umkehrhaltungen, denn es ist unser Brustkorb, in dem wir Offenheit kultivieren.

 

Raum

Raum ist allgegenwärtig und immer präsent. Das Element steht für Klarheit, Gewahr werden und Dasein.
Raum öffnet sich, wo uns das Herz aufgeht, sich Geist und Atem verbinden und wir unseren Körper als Ganzes wahrnehmen.

Zitat

Mehr über Yoga:

Pointer Tipps für Yoganeulinge