Vishudda Chakra Meditation – Klare, authentische Kommunikation 

 

Vielleicht hast auch Du in dieser herausfordernden Zeit tolle Ideen & wertvolle Tipps und möchtest sie gerne teilen.

Oder bist, wie ich als Yogalehrerin gerade, in der neuen Situation, in der Du plötzlich von Präsenz- auf Online-Unterricht umstellen musst.

Besonders in diesem Kontext ist es wichtig, sich ganz klar auszudrücken, damit die Menschen vor dem Bildschirm, die der Yogastunde o.ä. folgen, genau verstehen, was du meinst.

Sehr hilfreich finde ich dabei die Arbeit mit den Energiezentren, den sogenannten Chakren in unserem Körper. Jedes Chakra hat eine bestimmte Funktion & energetische Qualität. Das Tolle ist, wir können die Chakren Arbeit für uns nutzen, um Blockaden zu lösen, unseren Geist zu klären und die Energie frei fließen zu lassen.

Das fünfte Chakra ist das Vishudda Chakra. Es ist das Energiezentrum in der Mitte des Halses, welches deshalb auch als Kehl- oder Halschakra bezeichnet wird. Dieses Chakra verbindet Dich und Deinen Körper durch Kommunikation mit anderen.

„Kommunikation ist das verbindende Prinzip allen Lebens“.

Vishudda Chakra steht für wahrhaftige Verbindung, Offenheit, Kommunikation und unser Ausdrucksvermögen.

Wörtlich aus dem Sanskrit übersetzt bedeutet Vishudda “Rad der Reinheit”.

Im übertragenen Sinne geht es darum, Deinen Gedanken klare Worte folgen zu lassen, Dich wahrhaftig und authentisch auszudrücken.

„Meine das was Du sagst, und sage das, was Du meinst“!

Und klar, jede Medaille hat zwei Seiten. Es geht ebenso darum, zuhören zu können und einfach mal stehenzulassen, was andere zu sagen haben, auch wenn sie eine andere Meinung haben als wir!

Heute geht es mir in erster Linie um Klarheit. Wie wir uns wahrhaftig und klar aus dem Herzen heraus ausdrücken können.

Dafür kann eine Meditation über das fünfte Chakra unterstützend sein.

Bevor du loslegst, gönn Dir eine feine Nackenlockerung. Warum?

Der Hals ist eine sehr schmale Stelle und verbindet den Oberkörper mit dem Kopf. Die meiste Zeit filtert er den gewaltigen Energiefluss zwischen Geist und Körper. Das macht den Hals extrem anfällig für Verspannungen und Steifheit.

 

Kopf rollen & Nacken dehnen

Komm in einen bequemen und gleichzeitig stabilen Sitz.

Länge Deine Wirbelsäule, heb Dein Brustbein sanft an und schieb den Scheitel des Kopfes Richtung Himmel. Lass nun das Kinn Richtung Brustbein sinken, erlaub dem Kopf schwer zu werden und spür einmal in die Rückseite des Nackens, diesen Zug, den Du dort wahrnimmst.

Beginne dann langsam den Kopf mit der Einatmung zur rechten Schulter zu rollen, komme ausatmend mit dem Kopf zurück zur Mitte, roll den Kopf mit der nächsten Einatmung rüber zur linken Schulter. Wiederhole diese Bewegung 8 -10 Mal, achtsam, langsam und kontrolliert.

Ich persönlich rolle den Kopf nur über vorn von rechts nach links und zurück, nie nach hinten, das empfinde ich als unangenehm. Entscheide selbst, wie es sich für Dich gut und richtig anfühlt. Ob Du nur einen Halbkreis schreibst oder den Kopf komplett kreisen lassen möchtest.

Nach ein paar Runden heb den Kopf wieder an. Richte Dich nochmal gut auf und spür einen Moment nach.

 

Vishudda Chakra Meditation 5. Energiezentrum

Schließ jetzt Deine Augen (wieder) und beobachte für eine kleine Weile das Kommen und Gehen Deines natürlichen Atems.

Bring den Fokus Deiner Atem Achtsamkeit zu Deinem 5.Chakra.

Konzentriere Dich auf die Mitte Deines Halses, Deine Kehle.

Du kannst Dir hier, wenn du magst, ein wunderschönes, türkisblaues Licht vorstellen.

Chante jetzt das dem Vishudda-Chakra zugehörige Bija-Mantra HAM.

Das kannst Du laut oder leise machen. Während Du weiter ruhig und gleichmäßig atmest und das Mantra wiederholst, stell Dir vor, wie sich dieses türkisfarbene Licht mit jedem Atemzug ausdehnt, Dich reinigt, die Aufgabe dieses Zentrums in Deinem Rachenbereich klarer wird, während Du Deine Aufmerksamkeit weiter auf Deine Kehle lenkst.

Wenn Du das Gefühl hast, genug gereinigt und aufgeladen zu sein, dann lass Deinen Atem tiefer und bewusster werden.

Spüre nach. Vielleicht nimmst Du ein angenehmes Gefühl von Weite und Klarheit in Deinem Halsbereich wahr.

Die Vishudda Chakra Meditation hilft Dir, Deinen Geist zu klären, Dich sozusagen mental freizuschalten, sodass die Energie hier gut fließen kann.

Für klare, authentische Worte, die rüberbringen, was Dir am Herzen liegt und Du gerne teilen möchtest.

Zum Schluss noch ein paar meiner Lieblings-Affirmationen für das Kehl-Chakra:

  • Ich bringe mutig und frei zum Ausdruck, was in mir ist.
  • Meine Worte kommen aus dem Herzen.
  • Ich höre meine innere Stimme und folge ihr.
  • Ich nutze meine Worte, um Gutes zu bewirken.

Zurück zur Übersicht aller Blogbeiträge

X